Sie erreichen uns zu den Geschäftszeiten von
Mo - Fr bis Uhr unter der Nummer:

0221 4893-0 Schließen Phone Contact

Alle Jahre wieder - Winterdienst für Alle

Jedes Jahr unverhofft - der Winter ist da. Bei Schnee und Glätte trifft die Räum- und Streupflicht alle Anlieger. Dass damit nicht nur Privatpersonen gemeint sind, wird immer wieder vergessen. 

Grundsätzlich muss jede Kommune auf öffentlichen Straßen und Wegen Winterdienst leisten. Diese gesetzliche Verpflichtung übertragen die meisten Gemeinden per Satzung auf die Anlieger. Dennoch bleibt eine Verantwortung.

Die Gemeinde als Anlieger

Bei kommunalen Schulen und Kindergärten oder Verwaltungsgebäuden etc. sind Sie als Gemeinde selbst Anlieger. Auch wenn Sie eigene Gebäude vermieten, sind Sie in der Pflicht. Vor diesen Grundstücken und Gebäuden müssen Sie als Gemeinde im Winter ebenfalls räumen und streuen.

Bevor es zu spät ist

Wann und wie Anlieger die Aufgaben zu erledigen haben, regelt die Winterdienstsatzung der jeweiligen Gemeinde. Die Räum- und Streuarbeiten müssen abgeschlossen sein, wenn der allgemeine Tagesverkehr einsetzt. Die genauen Zeiträume für die Anliegerstreupflicht ergeben sich aus der Satzung.

Wenn es mal länger dauert

Bei geplanten Veranstaltungen, z. B.  Elternabenden und VHS-Kursen, gilt die Räum- und Streupflicht wesentlich länger. In solchen Fällen muss der Winterdienst bis zum angesetzten Ende der Veranstaltung durchgeführt werden. 

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema in unserem Newsletter Anliegerstreupflicht auf Gehwegen trifft auch Gemeinden.

Für weitere Informationen zur Haftpflichtversicherung nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf. Oder wünschen Sie eine Beratung vor Ort? Ihr Mitgliedsberater besucht Sie gerne.

Die GVV Seite weiterempfehlen

Schließen

Bitte füllen Sie alle mit einem "*" gekennzeichneten Felder aus.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Recommend